12. Mai 2018

Medizintourismius?

>>> ZUM ARTIKEL

Ja, 100% und ich weiß, wo von ich spreche.
Ja und ich kenne persönlich Etliche, die ihre alten Verwandtschaft aus ihren syrischen und irakischen Dörfern und Städten hierher holten, damit sie sich wegen neuem Gebiss, Diabetes und Potenzstörungen behandeln lassen können.

Ja und ich weiß von vielen Atheisten, Agnostikern, Homosexuellen und auch Transsexuellen, die den Weg in die Freiheit nicht wagten, weil sie die „Nichtrechtsschaffende“ Angst hatten, unterwegs von den anderen „Flüchtlingen“ angegriffen zu werden. Viele berichteten mir, dass es unterwegs Übergriffe und auch Tötungsfälle gegeben habe. Doch darüber darf nicht berichtet werden, denn es darf nicht sein, was nicht sein darf. 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok