10. Januar 2018

Ich, Imad Karim, ehemaliger Moslem, Agnostiker, Exillibanese und deutscher WertePatriot, benenne es mit meinen einfachen Worten so: "Es gibt ein moralisches Recht, ungerecht zu handeln, um gerecht zu bleiben"

>>> ZUM ARTIKEL

Nun zur Hauptperson:
Paul Craig Roberts, ein Mann, über den nur Wenige wissen.

Leider sind seine Texte, soweit ich weiß, nur auf Englisch verfasst.

Sollten seine Einschätzungen und Analysen stimmen, dann steht Europa, das Herz der Freiheit und jener Kontinent, der zwei furchtbaren Weltkriegen überlebte, vor einem dritten Krieg, der dieses Mal ohne Waffen geführt wird und der alles, was der moderne Mensch mit Europa verbindet, vernichten wird.

Dieser waffenlose Krieg wird zum absoluten finanziellen und kulturellen Untergang dieses wunderbaren Kontinents führen. Den Rest der Zerstörung wird das Heer der eingewanderten Analphabeten aus der menschenverachtenden islamischen Welt übernehmen.

Liest man die Einschätzungen Roberts, hat man den Eindruck (ich jedenfalls) dass wirklich bewusst (oder von mir aus unbewusst) ein systematischer Plan existiert, Europa (besser gesagt Westeuropa, denn Osteuropa wird Widerstand leisten) ins Vormittelalter zu katapultieren. 

Ich lebe in diesem Land seit 40 Jahren, zwei Monaten und fünf Tagen, Ich arbeite in diesem Land ununterbrochen seit über 30 Jahren, manchmal 60 Stunden in der Woche und trotzdem und obwohl meine Frau berufstätig ist, müssen wir schauen, dass wir unseren alltäglichen finanziellen Verpflichtungen ohne große Ansprüche gerade nachkommen können. Vielen hartarbeitenden Menschen geht es in Deutschland und Europa nicht anderes. Milliarden des von uns allen erwirtschafteten Gelder wird sinnlos, aber absolut sinnlos verschwendet, sei es in Bankenrettung, Griechenlandrettung, an Despoten bezahlte sogenannte Entwicklungshilfe und an "Flüchtlings"-Fonds. 

Ich bin mir leider sicher, dass der Sozialstaat kollabieren wird und dass dadurch sozialer Neid, Rassenunruhen und Chaos entstehen wird, unter denen alle, aber auch meine Kinder und Enkelkinder, die meistens den Namen "Karim" tragen, furchtbar leiden werden. Ich kläre auf, damit ich etwas ändern kann und dass eine solche düstere Zukunft überhaupt nicht entstehen  kann und ich ernte dafür Hass, Diffamierung und Gerichtsprozesse mit fünfstellige Anwalts-und Gerichtskosten. Ja: Fünfstellig, richtig gelesen!

Prominentes Opfer dieser von den Privilegierten, die gerade mal 1% der Bevölkerung ausmachen, erzwungene Pseudogerechtigkeit wird die Gerechtigkeit selber sein. Irgendwann in naher, sehr naher Zukunft werden die Massen feststellen, es hat ein moralisches Recht gegeben, ungerecht zu handeln, um gerecht zu bleiben und sie haben von diesem Recht keinen Gebrauch gemacht.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok