29. Dezember 2017

Also so oder so!

>>> ZUM ARTIKEL

"Schutzzonen" für Frauen ist eine Bankrotterklärung des Rechtsstaates, ein beschämendes Zeichen des Versagens der realitätsverfälschenden Politik und eine Kapitulation der offenen Gesellschaft.

Schutzzonen, Betonpfeiler und mobile Sperranlagen bei Festen, Festivals und großen Menschenansammlungen sind nichts anderes als der Beginn einer verheerenden Ära der tiefen Risse und Wunde in der bisher freien, freizügigen, mit dem Ehrenkodex der freien Willensbildung des Einzelnen und auf gegenseitige Achtung mühsam aufgebauten Zivilgesellschaft. 

Bald werden weitere Schutzzonen für Homosexuelle, Juden, gläubige Christen, Atheisten und in nicht ferner Zukunft auch Schutzzonen für Deutsche errichtet. 

Die Mehrheit wählte die etablierten Parteien und somit die Spaltung der Gesellschaft und den Verlust ihrer Werte. 

Und was bleibt zu sagen?
Rutschen werden wir alle, aber hoffentlich nicht zu schnell in den Abgrund. Dennoch wünsche ich einen guten Rutsch mit oder ohne "Schutzzonen", also so oder so! 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok