26. November 2017

Wetten?

>>> ZUM ARTIKEL

Jetzt stellen wir uns vor, der Täter wäre ein Deutscher. Also ein richtiger, Ur-Bio-Deutscher und keiner wie ich oder wie der hier in diesem Fall tatsächliche Täter, jener 29.-jähriger Syrer und stellen wir uns vor, die sechs Verletzten kämen aus Syrien oder aus dem berühmten immer in den Medien erwähnten und anscheinend sehr bevölkerungsreichen "Südland" und am besten gerade seit einigen Monaten in Deutschland, also noch im traumatisierten Zustand.

Was wäre passiert oder besser gefragt, welcher mutiger Polizeisprecher würde der Presse erklären, er gehe von einem Motiv im privaten Bereich und zwar als Folge eines Disco-Streits aus?

Ich bin mir relativ scher, dass die Medien aus dem Mann einen Nazi, Reichsbürger und AFD-Anhänger in einem gemacht hätten und ich bin mir sicher, unser geschäftsführender Innenminister würde den Tatort gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Zentralrates der Muslime besuchen und dort eine scharfe, megascharfe Erklärung abgeben. 

Wetten? Lieber nicht, das wäre pietätlos aber was ist noch in diesem Land was nicht pietätlos ist?

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok