19. September 2015

Hört mit diesem absurden und bald tödlichen „Gutmenschen“-Theater auf!

Vor 38 Jahren kam ich aus Beirut hierher zum Studieren. Ich studierte und blieb unter Euch und mit Euch.
Seit 30 Jahren arbeite ich (als Fernsehautor) unter Euch und mit Euch.

Seit 38 Jahren teile ich mit Euch den Alltag, freue mich mit Euch und ärgere mich mit Euch. Seit 38 Jahren freunde ich mich mit dem einen an, streite mich mit dem anderen, um mich wieder mit ihm zu vertragen und anschließend mit einem Lächeln auseinander zu gehen, um uns wieder zu treffen. Seit 38 Jahren teile ich mit Euch nicht nur ein Glas Weinschorle oder ein kaltes Bier, sondern einen großartigen Humanismus. Und das ist nicht nur gut, das ist wunderbar so!

Und nun?

Nun sehe ich, dass die herrschende politische Klasse dabei ist, uns diesen Humanismus zu entziehen. Sie (die politische Klasse und die Mainstream-Medien) demontieren unsere über Jahrzehnten aufgebauten Lebensgrundlagen, unseren Kodex, und konstruieren stattdessen mit ihrer "globalen Sozialromantik" ein Gerüst des Hasses, der Irritation und der Entmündigung der Deutschen, die meine Nachbarn, Freunde, Schachgegner und Kneipenbekanntschaften sind.

Es mag der Vergleich nicht unbedingt angebracht sein. Und dennoch hat er für mich gewisse Berechtigung: Nach dem Ersten Weltkrieg erlegten die Siegermächte den Deutschen Reparationszahlungen auf und entzogen ihnen somit nicht nur ihre Lebensgrundlagen, sondern auch ihre Würde. Und das Resultat kennen wir alle. Nach dem Zweiten Weltkrieg lernten die Sieger aus ihren Fehlern und sie unterstützten sogar den Freiheitswillen der Deutschen. Und auch hier kennen wir das Resultat: Die Deutschen und hier präzis das deutsche Volk als Partner zu nehmen.

Jetzt wird diesem (aufrichtigen, bunten, großartigen und humanen) deutschen Volk seine von der europäischen Aufklärung und Humanismus gekennzeichnete Identität entzogen.

Die Geschichte lehrte uns, dass solche Versuche immer gescheitert sind..... blutig gescheitert.
DESHALB UND WEIL ICH GEWALT VERABSCHEUE, APPELLIERE ICH AN DIE MEDIEN UND RUFE DAZU AUF, MIT DIESEM ABSURDEN UND BALD TÖDLICHEN "GUTMENSCHEN"- THEATER
SCHLUSS ZU MACHEN

Imad Karim
Religionsfreier Ex-Moslem
Freier Fernsehautor
Weinliebhaber und schlechter Schachspieler

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok