Pauschal total. Eine Reise... WDR

 

>> FILM

Pauschal total. Eine Reise – Zwei Ansichten

 

"Dem Hauch des Orients nachspüren", "aktiv Sport treiben", "Interesse am Kulturaustausch" - dies sind die Reise-Motive von vier deutschen Urlaubern, die eine Pauschal-Reise nach Tunesien gebucht haben.

Der libanesische Filmemacher Imad Karim begleitet diese Gruppe, mit der er sein Vorhaben abgesprochen hat, auf die Insel Djerba. Karim stellt die Erwartungen der Reisenden den Realitäten vor Ort gegenüber. Er spiegelt den Blick der Reisenden auf Tunesien durch jenen der tunesischen Gastgeber auf die Besucher. Er zeigt Verständnis für die das trübe Herbstwetter und den heimatlichen Streß fliehenden deutschen Touristen, er ermöglicht aber auch Einsichten in jene Bereiche, die den Touristen normalerweise verborgen bleiben. Dazu gehört die harte Lebensrealität hinter den immer freundlichen Gesichtern, wie auch die subjektiven - und nicht immer freundlichen - Empfindungen der in der Tourismusindustrie Beschäftigten. Daß er das Vertrauen beider Seiten genießt, daß er als Mittler zwischen den Kulturen fungiert, zeichnet diese Reportage aus.

'Pauschal total' ist ein tourismuskritscher Film, der an keiner Stelle denunziert. Die vier Touristen wissen, worauf sie sich einlassen - "Ihr könnt drehen soviel ihr wollt. Wir lassen uns den Urlaub nicht verderben", meint einer von ihnen beim check in auf dem Frankfurter Flughafen.

Imad Karim setzt ganz auf die Einsicht des Zuschauers, verschont ihn dabei aber nicht vor einigen unangenehmen Einsichten.

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok